Als die großen Romulaner-Schiffe in Reichweite kamen (Morrigu/Flotten-T6-Mogai und jetzt die Flotten-D’Khellra) habe ich mich bei der Bewaffnung für Disruptoren entschieden:
Vor dem Aufkommen der Republik hatten hatten die Romulaner Disruptoren in ihren Schiffen. Aus Missionen und Rufprojekten konnte ich wesentlich mehr !Glänzende Dinge! bekommen. Dazu stellt auch die Republik bei erreichen von Ruf Klasse 6 ein Projekt für eine eigene Experimentelle Disruptor Strahlenbank zur Verfügung.

Einzelstücke

Die Spiralwellen-Disruptoren
Die bekam ich über die T5 Galor aus dem Cardassianer Schiffspaket, fand ich extrem stark und habe sie auf [Dmg]x2 modifiziert. Ohne das wäre ich mit Phoenix Upgrades den Weg von lila Mk-II zu lila Mk-XV gegangen und hätte mir [Dmg]x3, [CrtD]x3, oder [***]x2[Pen] Disruptor Strahlenbanken gebaut.

Die Disruptorstrahlenbank der Terranischen Sondereinheit
Also! Die ist nahezu berüchtigt gut und durfte nicht fehlen, die Set Boni waren mir nicht wichtig.

Der Nausikaanische Energieentzugskondensator
Hier hat eine Entscheidung zugeschlagen. Im 3er Set finde ich das Paket aus der „Echos des Lichts“ sehr gut, der 2er Bonus reizte mich eher … nicht. Aber da ich auf der bauartbedingt erstmal behäbigen* CARPE DIEM keine Torpedos wollte, kam nur diese List-und-Tücke Konsole an Bord. Waffenschaden und EPS aus der Wissenschaftsabteilung mochte ich!

Die Sets

Ich habe mir die 2er Set Boni aus drei Paketen gegriffen:

Haus Martok (Mission „Grenzkriege“)
Kritische Trefferchance und Genauigkeit

Spezies 8472 Konterkommando aka Undinen-Ruf
BONUS Waffenschaden

Romulaner-Ruf
Waffenschaden und EPS

Und sonst

In die Taktikplätze habe ich konservativ Schwachstellen-Lokalisatoren für Disruptorwaffen eingebaut. Für den Maschinenpark und die anderen Konsolen fabriziere ich wieder einen eigenen Artikel. Mit Bild!